“To finish first, you first have to finish!”

 

Bodo Kath vom PSV Iserlohn hat beim 25. Mendener Cross-Triathlon am 28.08. über die Kurzdistanz in der offenen Wertung den Sieg bei den Senioren 4 (55 – 59 Jahre) errungen. Bei regnerischem Wetter nahmen nach 1000 m Schwimmen im Bürgerbad Leitmecke nur weniger Teilnehmer die 28,8 km lange Radstrecke in der Waldemei in Angriff. Dort ging immer rauf und runter: Auf der Radstrecke kamen 660 Höhenmeter zusammen, auf der 9,4 km langen Laufstrecke kamen 220 Höhenmeter hinzu. Wegen der aufgeweichten Wege dauerte es in diesem Jahr deutlich länger die Radstrecke zu befahren. Außerdem musste der Sportler vom PSV Iserlohn die letzte Runde mit einem Platten am Vorderrad bewältigen, so dass er in diesem Jahr erst nach 3 Stunden und 24 Minuten das Ziel erreichte, was für den Sieg in der Altersklasse gereicht hat.

 

Tolle Fotos dazu gibt es von einem weiteren PSVer Michael Göllner:

PSV-Teilnehmer bzw. Allgemein

Auf der kleinen Auswahl kann man bereits gut erkennen, dass die Strecke im Lauf des Rennens matschiger wird. Das eine Foto ist aus der ersten Runde, was man am noch relativ sauberen Trikot und der lesbaren Startnummer erkennt. Auf der Strecke sind zwar Reifenspuren, aber sie sieht noch ganz gut aus. Ein paar Runden später fährt man an derselben Stelle schon durchs Wasser.